GP von China | Season 7

China war in diesem Rennen ein Paradebeispiel von einem fairen aber dennoch interessanten Rennen. Beinahe keine Strafen, aber dennoch da und dort packende und spannende  Überholmanöver. Die Frage ob 1 Stopp oder 2 Stopp war bei Manchen bis kurz vor dem Rennen  eine taktische Frage. Durchgesetzt haben sich am Ende dann doch die 1 Stopp-Strategie und bescherten Shobbel und Brille die vordersten Plätze. Die beiden Red Bulls verzettelten sich ein wenig und belegten am Ende die Plätze 3 und 4. Erwartungsgemäß konnte sich Wicked mit Alpha Tauri nicht richtig in Szene setzen und landete dadurch auf Rang 5. Auf den hinteren Rängen nichts Neues, aber diese Saison ist noch kurz und mal sehen was noch alles passiert. Persönliche Eindrücke kommen wieder von Schetzmaschine und Brille:

Schetzmaschine: „Nach der Blamage von Vietnam konnte ich mir im Qualifying in China nun die Pole sichern. Der Start war diesmal nicht so schlecht trotzdem verlor ich einen Platz an Shobbel.
Diesen konnte ich trotz meiner schnelleren Softreifen nicht zurück überholen, was mich einiges an Zeit kostete. Leider habe ich bei meiner Strategie auch das Starterfeld nicht ausreichend beachtet, denn ich hätte eine SafetyCar Phase zu jederzeit gut gebrauchen können, doch dank fehlender Rowdys im Feld blieb sie mir verwehrt.  Ansonsten war das Rennen für mich trotz des (nur) 4. Platzes das bisher schönste in dieser Saison. Ich konnte unzählige Überholmanöver vollziehen und hatte stets das Gefühl dass die anderen Fahrer wie auch ich immer den notwendigen Platz ließen. Das ist Racing, wie ich es gerne mag! Am Schluss war es wie gesagt die Strategie, die mir nicht wie erwartet aufging und so wurde es eben Platz 4.“

Brille kurz aber bündig: „Es war diesmal von meiner Seite aus ein sehr unauffälliges Rennen, im ganzen Rennen hatte ich nur ein Überholmanöver. Durch eine gute 1 Stopp-Strategie bin ich am Ende auf einem guten 2. Platz gelandet.“

Zum Schluss eine kleine Anmerkung von Schetzmaschine, die sich auch mit meiner Meinung deckt. „Wenn von allen Fahrern fair und rücksichtsvoll gefahren wird ist Siegen oder aufs Podest fahren nur mehr „Nebensache“ weil das Racing an sich schon Spaß macht. Ich würde mir wünschen dass das in Zukunft immer so ist. Nächstes Rennen GP der Niederlande in Zandvoort – Heimrennen von Borrusch.

Du hast den Stream verpasst? Kein Problem, hier kannst du Ihn noch einmal sehen:

Rennhighlights aus China: